Helfer vor Ort
Kreisverband Ammerland
Sie sind hier: Kreisversammlung 2017

Thomas Kappelmann einstimmig zum Vorsitzenden gewählt

rb/eB 02.06.16 / Die diesjährige Kreisversammlung des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Ammerland für das Geschäftsjahr 2016 fand am 01.06. im "Residenzhotel Zum Zollhaus" Kleibrok statt

Der amtierende Vorsitzenden Gerd Tapken eröffnete die Kreisversammlung und begrüßte die Ehrengäste sehr herzlich. Gekommen waren vom Landkreis Ammerland Landrat Jörg Bensberg, von der Gemeinde Rastede Bürgermeister Dieter von Essen, von der Polizeidirektion Oldenburg Polizeioberrat Schevel vom Rettungsdienst Ammerland Geschäftsführer Michael Peter und Leiter des Rettungsdienstes Thorsten Rabe und Frau Meile  sowie von der DLRG Klaus Klar und die MitarbeiterInnen des Kreisverbandes und der Kindergärten.

Der Vorsitzende schloss auch die Delegierten, sowie alle die in seine Grußworte ein, die vielleicht nicht extra erwähnt wurden. Er bat dann die Anwesenden sich zur Ehrung der Verstorbenen von den Plätzen zu erheben.

Der DRK Kreisverband trauert um Christian Haferkamp Bereitschaft Westestede,Helga Harbers Bereitschaft Apen,Fenja Klockgether JRK Rastede und Heidi Kruse von der Demenzbetreuung. Alle Verstorbenen haben sich im DRK Ammerland in langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit engagiert und ihre Freizeit zum Wohle der Menschen geopfert, was eine hohe Anerkennung verdient. Der DRK Kreisverband Ammerland wird die Verstorbenen nicht vergessen und  sie in Ehren halten.


Nicht nur die Grussworte von Landrat Jörg Bensberg und Bürgermeister Dieter von Essen machten deutlich, dass die diesjährige Kreisverammlungen ganz unter dem Zeichen des Wechsels an der Spitze des Präsidiums stand. Beide gingen nicht nur auf die generellen Verdienste des DRK im Ammerland ein, sondern sprachen auch deutlich die Verdienste des Vorsitzenden des Präsidiums Gerd Tapken an, der schon frühzeitig erklärt hat, dass er nicht erneut für eine Wiederwahl zur Verfügung steht. Sowohl der Landrat als auch der Bürgermeister verwiesen auf die hohe Reputaion sowohl im fachlichen als auch im persönlichen Bereich von Gerd Tapken, dafür erhielt dieser großen Beifall von der Versammlung.

Gerd Tapken ging in seinem letzten Rechenschaftsbericht nicht so sehr ins Detail, sondern sprach an, wie er vor 10 Jahren sein Ehrenamt angetreten hat. Aufgrund der Erfahrung, die er in seinem Berufsleben gemacht hatte, war er überrascht, wie das Gemeinwesen überraschend gut funktionieren kann. Er hat in diesen 10 Jahren den Glauben an die Menschen in gewisser Weise wieder gefunden und möchte diese Zeit nicht missen. Das was die Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und das Jugendrotkreuz leisten, ist nicht hoch genug zu bewerten. Das gilt insbesondere auch für die Hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung und den Kindergärten, allen gilt sein großer Dank für die geleistete Arbeit und er wünscht sich -so Tapken-, dass sie auch unter seinem Nachfolger so erfolgreich fortgesetzt wird. Auch hierfür erhielt er großen Beifall mit stehenden Ovationen!

Die Gemeinschaftsleitungen, voran der Kreisbereitschaftsleiter Jared Becker und die Leiterin Jugendrotkreuz Tamara Grote gingen in ihren Berichten auf die Ereignisse der Bereitschaftsarbeit ein, hier insbesondere die Einsätze in den Schnelleinsatzgruppen die insgesamt 10 x zu Einsätzen gerufen wurden. Auch der Ausbau Rettungsdienst hat entsprechende Prioritäten, Jonas Keppner, Alexander Sibelis und Roswitha Tromp wurden von Jared Becker für die erworbenen Qualifikationen mit einem Blumenstrauß geehrt. Einen Blumenstrauß erhielt Ramona Reil für die Übernahme als Leiterin des Kreisauskunftsbüros (KAB). Die Kreisjugendleiterin ging intensiv auf die Vorbereitung und Durchführung mehrere Wettbewerbe des Jugensdrotkreuzes ein, auch hier wurde großes geleistet. Frau Prinz, Leiterin des Kindergarten Westerstede, erläuterte die vielfältig Arbeit der DRK Kindergärten, zurzeit werden 267 Kinder in 13 Gruppen in Westerstede und Bad Zwischenahn auf das "Leben" vorbereitet. Im letzten Jahr wurde der Neubau an der Fröbelstraße eingeweiht, dieses war für alle (Kinder und Pädagogen) eine große Herausforderung mit entsprechenden Belastungen, aber es ist ausgestanden, jetzt sind alle froh darüber! Nach ihrem Bericht bedankten sich die Kindergartenleiterinnen bei Herrn Tapken für sein Engagement und Einsatz für die Kindergärten mit einem Blumenarrangement und selbstgebasteltes von den Kindern, sie waren immer da wenn es erforderlich war, so Frau Prinz!

Der Schatzmeister Carsten Rosenau berichtet vom Stand des Neubaus der Bereitschaft Wiefelstede-Nethen und der Entwicklung der Baukosten, diese sind durch verschieden Einflußgrößen erheblich von der Planung abgewichen. Danach erläuterte er die Jahresrechnung 2016 und die Haushaltsplanung für 2017. Die dazugehörigen Beschlüsse wurden von der Versammlung einstimmig gefasst, dass gilt insbesondere auch für die Entlastung des Präsidiums!

Der K-Beauftragte Rolf Buss war am 24.04. vom Präsidium gebeten worden, die erforderlichen Neuwahlen des Präsidiums in der Kreisversammlung zu leiten. Er erklärte, dass alle Delegierten und zu wählenden Präsidiumsmitglieder von ihm angeschrieben wurden um die Einzelheiten der Wahl zu erläutern. Die anschließend durchgeführte en-bloc Wahl erfolgte einstimmig, damit ist Thomas Kappelmann zum Vorsitzenden des Präsidiums gewählt und alle anderen Funktionsträger sind in ihren Ämtern bestätigt worden.

Herrn  Thomas Kappelmann         Vorsitzender
Frau    Sabine Küpker                   stellvertretende Vorsitzende
Herrn  Carsten Rosenau               Schatzmeister
Frau    Wiebke Kempen                Kreisverbandsärztin
Herrn   Lars Nodop                       Justiziar
Herrn   Peter Schulze                   Präsidiumsmitglied

Die Vertreter der Gemeinschaften im Präsidium sind:

Jared Becker Kreisbereitschaftsleiter ; Tamara Grote Leiterin JRK; Sabine Aden Leiterin Wohlfahrts und Sozialarbeit. Alle drei wurden von den jeweiligen Gemeinschaften gewählt.

Rolf Buss bedankte sich bei Gerd Tapken für die gute Zusammenarbeit und erteilte Herrn Kappelmann das Wort.

Thomas Kappelmann bedankte sich bei den Delegierten für das Vertrauen und versicherte, dass er alles daran setzen wird, damit sich der Kreisverband kontinuierlich weiterentwickeln kann. Er bedankte sich ausdrücklich bei Herrn Tapken und würdigte die hervoragende Arbeit der letzten Jahre, hier hat Herr Tapken großartiges geleistet. Da Herr Tapken recht frühzeitig erklärt hat, dass er auf materiellen Geschenke zu seiner Verabschiedung verzichte und stattdessen das Jugendrotkreuz für notwendige Anschaffungen bedacht werden soll, hat man dem Rechnung getragen und ist dem Vorschlag gefolgt. Trotzdem kommt er -Gerd Tapken- um eine Ehrung nicht herum, das Präsidium hat daher beschlossen ihn gemäß § 12 der Satzung zum Ehrenmitglied des Kreisverbandes zur ernennen.Auch diese Entscheidung führte zu langanhaltendem Applaus und stehenden Ovationen. Frau Tapken erhielt dann vom neuen Vorsitzenden einen Blumenstrauß als Dank dafür, dass sie ihren Mann in den letzten 10 Jahren im DRK Sinne unterstützt und begleitet hatte. 


Anschließend gab Herr Kappelmann das Buffet frei.


 Thomas Kappelmann ist neuer Vorsitzender des Präsidiums

 img_8675_k.jpg

Das neue Präsidium

praesidium_2017.jpg

Ein kleines Dankeschön für die Qualifizierung

 img_8660_k.jpg

  Ramona Reil erhält vom Kreisbereitschaftsleiter die Urkunde als Leiterin des Kreisauskunftsbüro [KAB]

img_8663_k.jpg 

Die Leiterinnen der Kindergärten bedanken und verabschieden sich von Gerd Tapken

img_8669_k.jpg

Gerd  Tapken ist nun Ehrenmitglied des DRK Kreisverband Ammerland

img_8681_k.jpg

  Führungskräfte danken Gerd Tapken

 img_8685_f.jpg

Mitten drin statt nur dabei

img_8698_k.jpg