Helfer vor Ort
Bereitschaft Apen
Sie sind hier: Jahresversammlung für das Jahr 2016

Am 17.03.2017 haben wir unsere Jahresversammlung durchgeführt.

Unser Bereitschaftsleiter Hans-Jürgen Meyer hat uns freudig begrüßt und gelobt, für unsere Arbeit im vergangenen Jahr.

Nach der Rede von unserem 1. Vorsitzenden Gerd Tapken hat auch der Bürgermeister der Gemeinde Apen Matthias Huber ein paar Worte an uns gerichtet.

 

Sabine Heßenius-Meyer hat uns über die Wohlfahrt und Sozialpflege berichtet.

Sabine macht bei uns den Seniorensport. Sie trainiert mit den Damen und Herren jede Woche Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Gleichgewicht, Koordination und alles was wichtig ist, „denn wer rastet, der rostet“. Unter diesem Motto sind die Seniorensportgruppen sehr erfolgreich.

 

Unsere Claudia Smit hat uns von unserem Jugendrotkreuz (JRK) berichtet.

In den Gruppenstunden vermitteln die Gruppenleiter den Kindern die Erste Hilfe, Rotkreuzwissen und es wird sich auf die Teilnahme an Wettkämpfen vorbereitet. Spiel und Spaß kamen hierbei nicht zu kurz.

Im Jahr 2016 hat das JRK an verschiedenen gemeinsamen Veranstaltungen teilgenommen. Darunter war Anfang der Jahres 2016 die gemeinsame Tannenbaumaktion mit der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Apen. Claudia berichtete, dass alle viel Spaß bei der Sache hatten.

Im Juli hat das JRK in Zusammenarbeit mit der Bereitschaft an der Ferienpassaktion mitgewirkt. In den einzelnen Stationen wie z.B. „Wunden schminken“, „Vorstellung des KTW“ und dem „Rollstuhlparcour“ konnten die Kinder einen Einblick in die Arbeit und die Gemeinschaft des JRK und des DRK erhalten.

Im August hat sich das JRK gemeinsam mit der Bereitschaft maßgeblich an der Organisatin und Ausführung des Kinderfestes im Freibad Hengstforde beteiligt.

Im Dezember haben die Kinder am Weihnachtsmarkt in Apen mit 2 Ständen teilgenommen.

Das JRK hat im Jahr 2016 1737 Dienststunden geleistet.

 

Danach haben wir verschiedene Beiträge zur Bereitschaftsarbeit gehört.

Jan-Hendrik Meyer hat und als Gruppenführer der SEG (SchnellEinsatzGruppe) Behandlung noch einmal vor Augen gehalten, was wir im Jahr 2016 geleistet haben. Am 09.04.16 haben wir gemeisam mit den Feuerwehren an der Übung auf dem Gelände der Karl-Jaspers-Klinik teilgenommen. Vielen Dank hier nochmal an die Forensische Abteilung der Klinik, dass wir bei euch üben durften (y).

Weiter haben wir in dem vergangenen Jahr unseren SEG-Anhänger neu sortiert und beschriftet. Hier ein fetter Dank an alle Helfer, die dabei mitgewirkt haben.

 

Fritz Roos hat uns über die Blutspende informiert.

Wir haben im vergangenen Jahr 12 Blutspendetermine gehabt. 4 in Apen, 5 in Augustfehn und 3 in Ocholt. Hier sind 975 Dienststunden zusammengekommen.

 

Weiter stand auf dem Programm, eine neue Bereitschaftsleitung zu wählen.

Hier ist alles beim alten geblieben.

Hans-Jürgen Meyer ist weiter unser Bereitschaftsleiter mit

Wiebke Kempen als 1. Stellvertreterin und

Arno Priet als 2. Stellvertreter.

 

Auch konnten wir in diesem Jahr viele Ehrungen für die Mitgliedschaft im DRK durchführen.

 ehrungenjhv.jpg

Auf dem Bild von links nach rechts.

Jared Becker (Kreisbereitschaftsleiter), Hans-Jürgen Meyer (Bereitschaftsleiter; 30 Jahre), Wilhelm Reinhards (45 Jahre), Karin Keller (10 Jahre), Claudia Smit (5 Jahre), Lucas Meyer (15 Jahre), Fritz Roos (40 Jahre), Imke Martens (10 Jahre), Sabine Heßenius-Meyer (35 Jahre), Wiebke Kempen (stv. Bereitschaftsleiterin; 15 Jahre), Ramona Möller (10 Jahre), Gerd Tapken (1. Vorsitzender), Anna Roos (25 Jahre), Jan-Hendrik Meyer (20 Jahre), Henning Zahn ( 15 Jahre), Karin Neufert (10 Jahre), Arno Priet (stv. Bereitschaftsleiter).

Familie Meyer hat dieses Jahr zusammen die 100 Jahre geknackt.

Wir gratulieren ganz herzlich. Macht weiter so!!

 

Nun noch ein paar Zahlen zum Abschluss.

Die Bereitschaft Apen hat im vergangenen Jahr 23 Sanitätsdienste durchgeführt. Auf den Sanitätsdiensten haben wir 67 „Hilfeersuchen“ versorgt.

Wir hatten insgesamt 3 Einsätze über die 2. Schleife, und 2 SEG-Transport Einsätze.

Wir durften an insgesamt 3 Übungen teilnehmen.

Und an 4 Tagen haben wir unsere neue Kampagne „Zeichen setzen“ in der Region vorgestellt.

Wir haben mit unseren Dienstabenden, Versammlungen, der Organisation, unserer Helferausbildung, den Sanitätslehrgängen, Sanitätsdiensten, SEG-Einsätzen u.s.w. u.s.w. insgesamt 3205 Stunden geleistet.

 

Wir bedanken uns bei allen Helfern, die im Jahr 2016 für uns da waren und uns unterstützt haben, ob beim Brote schmieren für die Blutspende oder als Organisator einer Veranstaltung.

Jeder ist ein wichtiges Mitglied!!!

© 2019 freeline und der Betreiber von www.drk-ammerland.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber.Datenschutz-Anbieter Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz-Mitarbeiterschulung