Helfer vor Ort
Kreisverband Ammerland
Sie sind hier: DRK Ammerland investiert in die Zukunft

DRK Grundsteinlegung in Wiefelstede

rb/eB DRK Vorsitzender Gerd Tapken konnte zahlreiche Gäste und Helferinnen und Helfer zur Grundsteinlegung des neuen Domizils der Bereitschaft Wiefelstede-Nethen willkommen heißen. In seiner auf plattdeutsch gehaltenen Ansprache begrüßte er den Bürgermeister von Wiefelstede Jörg Pieper und den Nachbarn Herr Ovie, die beide durch ihr Engagement diesen Neubau erst möglich gemacht haben, ferner den Architekten Herr Jansen und die fleissigen Helferinnen im Hintergrund der Planungen Frau Röben und Frau Specht. Allen sei herzlich für ihr Engagement gedankt, so Tapken.

Der DRK Vorsitzende ging kurz darauf ein, welcher Gedanke hinter diesem Neubau und späterem Umzug von Nethen nach Wiefelstede steckt. Die Tatsache, dass der bisherige Standort zu weit vom "Schuss" ist und die aktiven Helferinnen und Helfer insbesondere auch das Jugendrotkreuz den alten Standort immer schwerer annehmen und dort keine Erweiterungsmöglichkeiten für eine z.B. Dementen- und Jugendbetreuung möglich ist, haben zu der Überlegung einer Neubauplanung geführt. Auch die Planung der Bereitschaft über "Aktiven-Werbung" künftig stärker den Katastrophenschutz und die örtliche Gefahrenabwehr unterstützen zu können,ist zu unterstreichen. Der Einsatz bei Sanitätseinsätzen , der in den letzten Jahren stark zugenommen hat und die ausbaufähige Sozialarbeit in der Bereitschaft Wiefelstede-Nethen, zu der auch die Durchführung von Blutspenderterminen und die künftige Verbesserung in der Breitenausbildung gehören, wird weiterhin Priorität haben.

Gerd Tapken würdigte nochmals die Vermittlung des Bürgermeisters und die Beschlussfassung der Delegierten der Kreisversammlungen 2014 und 2015 , so dass das jetzige Grundstück von Herrn Ovie gekauft werden konnte und wir heute an diesem Standort die Grundsteinlegung vornehmen können. Die zwischenzeitliche Verzögerung war dem hohem Flüchtlingsaufkommen -auch im Ammerland- geschuldet, hier hatte das DRK gemeinsam mit dem Landkreis Ammerland und vielen freiwilligen Helfern eine "Herkules Aufgabe" zu bewältigen. Der Vorsitzende dankte den beteiligten Firmen für die gute Zusammenarbeit und der bisherigen Einhaltung der kalkulierten Kosten und sprach von einer Investitionssumme von ca. 766.000 € die seiner Meinung nach gut angelegt sind und von der hoffentlich auch die Wiefelsteder Bevölkerung profitieren wird. Bürgermeister Pieper sprach ebenfalls einige Grußworte, er freue sich sehr darauf, dass die DRK Bereitschaft Wiefelstede-Nethen ein neues Domizil bekommt. Danach leitete der Bereitschaftsleiter Jens Strothmann das "Ritual" der Grundsteinlegung ein und zeigte den Gästen was alles in die Edelstahlröhre kommt. Das übliche und aktuellste Exemplar der Tageszeitung (NWZ) , Baupläne, Münzen und DRK Flyer verschwanden nach und nach in der Röhre, bevor sie dann in die vorgesehene "Ruhestätte" gelegt und einzementiert wurde.Anschließend bat er die Gäste zu einem Imbiss.

 

gerd_jens.jpg

grundstein_mit.jpg

nachbarn.jpg

roehre.jpg