Helfer vor Ort
Bereitschaft Rastede
Sie sind hier: Fehlende Blutspender!

In den Sommerferien fehlen mutige Blutspender

Deutsches Rotes Kreuz hofft auf höhere Teilnehmerzahl als in den vergangenen Jahren

 

Rastede „Blut kann man nicht kaufen“, sagt Jann Aden vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Rastede, „aber Sie können es spenden!“ Der DRK-Blutspendedienst wirbt auf zahlreichen Plakaten und mit Handzetteln aktuell mit der Kampagne „Blutspende = Mutspende“ für seine lebensrettende Aufgabe.

Auch die DRK-Bereitschaft Rastede lädt zur Blutspende ein und zwar für diesen Dienstag und Mittwoch, 18. und 19. August, jeweils von 15 bis 20 Uhr, in das DRK-Zentrum Rastede „Rote Buche“ in der Raiffeisenstraße 204. Anschließend können sich die Blutspender mit Gegrilltem stärken.

Mitbringen sollten sie ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass, bei Erstspendern reicht ein Lichtbildausweis. Spenden kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren. Erstspender dürfen nicht älter als 59 Jahre sein.

„Leider ist das Blutspende-Aufkommen in den vergangenen Jahren immer mehr zurückgegangen“, berichtet Jann Aden. Viele treue Blutspender würden in den Ferien in den Urlaub fahren oder Ausflüge unternehmen. Dann werde es sehr eng bei der Versorgung mit Blutpräparaten.

 

Quelle: NWZ Online

 

© 2019 freeline und der Betreiber von www.drk-ammerland.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber.Datenschutz-Anbieter Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz-Mitarbeiterschulung