Helfer vor Ort
Bereitschaft Rastede
Sie sind hier: Neue Bereitschaftsleitung

Rote Buche unter neuer Leitung

Lars Blohm zum Bereitschaftsleiter gewählt – Viele Ehrungen

Seit Herbst war der 34-Jährige bereits kommissarisch im Amt. Vorgänger Jann Aden will sich weiterhin einbringen.

 ammerland_rastede_2_01a82116-d603-40cc-a572-46b02b9aebda--600x255.jpg

Rastede Lars Blohm (34) ist erwartungsgemäß zum neuen Bereitschaftsleiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Rastede gewählt worden. Nachdem er dieses Amt schon im Herbst vergangenen Jahres von Jann Aden kommissarisch übernommen hatte, wählte ihn die Mitgliederversammlung am Montagabend im Tagungsraum der DRK-Bereitschaft „Rote Buche“.

Ehrungen beim DRK Rastede

10 Jahre Mitglied: Christoph von Döllen

15 Jahre: Lars Blohm

20 Jahre: Uwe Siemen

35 Jahre: Frank Launer, Ursula Onken, Heiko Müller und Änne Lüschen

45 Jahre: Erich Walter

50 Jahre: Enno Poppe, Ernst Hobbiesiefken und Karl-Heinz Bruns

Aden wollte seine Tätigkeit „in jüngere Hände geben“, so der 70-jährige. „Meine Tätigkeit als Führungskraft ist zwar um, aber ich werde aktiv im Bereich Sozialarbeit dabei bleiben.“ Er gab dann auch einen umfassenden Bericht über die Wohlfahrts- und Sozialarbeit im vergangenen Jahr ab. Die Arbeit in der Speisekammer sei mit 49 Helferinnen und Helfern wichtig und er wünsche sich noch ein paar mehr helfende Frauen- und Männerhände. Er freue sich auf das „Willkommens-Café“, das am 23. April eröffnet würde. „Wir wollen damit den Flüchtlingen in Rastede sagen, dass wir uns freuen, Ihnen eine Heimstatt geben zu können“, so Aden.

Lars Blohm wird in Zukunft „die gute Arbeit der Bereitschaft ‚Rote Buche’ fortführen wollen“, wie er sagte. „Aber das werde ich nicht allein schaffen können, denn ohne Euch geht gar nichts“, rief er den rund 90 Anwesenden zu. „Ihr seid die Hauptakteure, wenn es um die Rettung von Menschenleben und die Betreuung von armen und schwachen Menschen geht. Und dafür danke ich Euch im Namen derer, denen ihr geholfen habt“, so Blohm.

Anschließend berichtete er über das Jahr 2014, in dem unter anderem die Ausbildungsräume renoviert worden waren. „Wir suchen junge Leute für unsere Arbeit und wer Lust hat, kann montags zwischen 19 und 20 Uhr zu uns kommen und sich informieren“, so Blohm.

Quelle: NWZ Online

© 2019 freeline und der Betreiber von www.drk-ammerland.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber.Datenschutz-Anbieter Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz-Mitarbeiterschulung