Helfer vor Ort
Kreisverband Ammerland
Sie sind hier: Helfer in der Pflege

Ausbildung

Ausbildung
zur Helferin in der Pflege / zum Pflegediensthelfer

Der Lehrgang Helfer in der Pflege hat seit Januar 2006 den Schwesternhelferinnen-Lehrgang abgelöst. Ursprünglich war die klassische Schwesternhelferinnen-Ausbildung auf den Katastrophenschutz ausgerichtet und wurde vom Bund entsprechend gefördert. Angestellte und Ehrenamtliche des DRK-Landesverbandes Hessen, sowie Pflegedienstleiter, Altenpflegeschulleiter und Pflege-Pädagogen haben innerhalb dreijähriger Arbeit einen modernen und marktgerechten Lehrgang entwickelt, der inhaltlich von uns übernommen wurde. Der Lehrgang ist in fünf Hauptmodule aufgeteilt und beinhaltet als Ziel den Einstieg in das Berufsleben in der Kranken- und Altenpflege. Das spätere Tätigkeitsfeld der HiP’s ist auf die Unterstützung von examinierten Pflegekräften oder auf die Pflege von Familienangehörigen ausgerichtet.

Die Themenschwerpunkte des neuen Lehrkonzeptes sind die ganzheitliche Sicht der Pflege und die Vermittlung von Fachwissen und Pflegetechniken. Im Hinblick auf den späteren Einsatz im Pflegeheim und in der Familie ist die gezielte Auseinandersetzung mit typischen altersbedingten Krankheitsbildern wie z.B. Demenz und Diabetes ein weiterer wichtiger Kursinhalt. Neben den inhaltlichen Änderungen ist auch der äußere Rahmen verändert worden. Der theoretische Unterricht beträgt 124 Unterrichtsstunden. Der Theorieblock wird mit einer theoretischen Prüfung beendet. Das Praktikum in einer Pflegeeinrichtung dauert mindestens 24 Arbeitstage, bzw. mindestens 152 Stunden. Die Praktikumsplätze werden vom DRK organisiert. Die Lehrgangsteilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und die deutsche Sprache in Schrift und Wort beherrschen. Im Pflegepraktikum sollen die angehenden Hip´s die im theoretischen Lehrgangsteil erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse in der Praxis unter Anleitung von beruflich qualifiziertem Pflegepersonal und Ärzten einüben und vertiefen. Der Einsatz soll in einer Pflegeeinrichtung erfolgen. Der Lehrgang Helfer in der Pflege eignet sich besonders für Hausfrauen, die einen Wiedereinstieg ins Berufsleben planen, und für Menschen, die sich beruflich neu orientieren und auf diesem Wege in den Wachstumsmarkt Pflege einsteigen möchten.

Die Ausbildung Helfer in der Pflege stellt keine Berufsausbildung dar. Trotzdem sollten Sie sich wegen evtl. Fördermöglichkeiten mit Ihrem Arbeitsamt in Verbindung setzen. Die Teilnahme an diesem Lehrgang ist nicht an eine Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz gebunden Gleichwohl ist eine spätere Mitarbeit in einer DRK-Gliederung (z.B. in einer ehrenamtlichen Pflegehilfsdienstgruppe) vor Ort nicht nur möglich sondern auch willkommen. Nach abgeschlossener Ausbildung werden regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen durchgeführt, durch die die Helferinnen in der Pflege und die Pflegediensthelfer ihre Kenntnisse auffrischen, vertiefen und erweitern können.

Weitere Informationen zum Lehrgang Helfer in der Pflege erhalten sie :

unter 04488-1027
oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: geveke@drk-ammerland.de

Mo-Do 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr , Fr 8:00 - 12:00 Uhr



logo_dp.png

DRK Altkleidercontainer im Ammerland

Mit Kleidercontainern und Kleidersammlungen trägt das DRK als Wohlfahrtsverband einen Beitag zu den sozialen Aufgaben des Vereines


Letzte Aktualisierungen:

Grundstein für neues DRK Gebäude gelegt!

Sie suchen ?


10 Jahre Tagesbetreuung



 ssd-logo_web_02.jpg


Hausnotruf

Sie benötigen Hilfe? Klick!

hausnotruf_technik.jpg

Basisgerät +Hausnotrufhandsender


 

DRK Ehrenamt

header_drkea.gif


Wir helfen...............

Aktive Botschafter und Paten des DRK


gluecksspirale.jpg

Projektförderer des DRK