Helfer vor Ort
Bereitschaft Rastede
Sie sind hier: Speisekammer

Rastede


Bevor das Schild durch den 1.Vorsitzenden des DRK Kreisverband Ammerland Gerd Tapken und dem künftigen Leiter der "Speisekammer" Martin Grabbe enthüllt wurde, ließ der 1.Vorsitzende Gerd Tapken das "Projekt Speisekammer" vor etlichen Ehrengästen -darunter der 1.Bürgermeister der Gemeinde Rastede und der 2.Bürgermeister der Gemeinde Wiefelstede und vielen Repräsentanten anderer Institutionen- noch einmal Revue passieren. Entgegen dem allgemeinen Trend, so Tapken, hat dieses Projekt von Beginn an unter einem guten Stern gestanden. Überall dort wo das Deutsche Rote Kreuz die Speisekammer als Idee vortrug, ist man mit offenen Armen empfangen worden, das gilt insbesondere auch für die DRK Bereitschaftsleitung unter der Führung von Jann Aden,der diese Idee gemeinsam mit seinen Helferinnen und Helfern umgesetzt hat.
Das Projekt "Speisekammer" fand schnell einige Kooperationspartner die da sind: VDK-Rastede, evangelische und katholische Kirche, Sozialverband, Rheuma-Liga Rastede und vielen Privatpersonen, die sich für diese Sache engagieren wollen.

Allen Beteiligten und Sponsoren gebührt ein ganz, ganz großer Dank so der 1.Vorsitzende Gerd Tapken, insbesondere auch den Gemeinden Rastede und Wiefelstede, die mit ihrer Unterstützung den Weg zum Erfolg gelegt haben. Die veranschlagten finanziellen Mittel für den Aufbau (Gebäude, Kühlgeräte, Fahrzeug,etc.) sind aufgrund der großen Sachspenden unterhalb der veran- schlagten Summe von 40.000 € geblieben. Auch die vorbildlichen Eigenleistungen der DRK Bereitschaftsmitglieder aus Rastede, trugen zu dieser positiven Entwicklung bei. Auch Bürgermeister Dieter Decker war voll des Lobes und überreichte der "Speisekammer" eine Wanduhr, damit die Helferinnen und Helfer auch die notwendigen Pausen einhalten können! Insgesamt verfügt die "Speisekammer" über mehr als 30 Helferinnen und Helfer, die dann in die laufenden Tätigkeiten der "Speisekammer" eingebunden werden sollen. Die Planung dafür liegt in den Händen von Martin Grabbe. Weitere Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen. je mehr sich für diese ehrenamtliche Tätigkeit melden, desto einfacher werden die künftigen Arbeitsabläufe gestaltet werden können. Interessenten können sich unter der Telefonnr.: 04402- 97 44 97 oder bei Jann Aden unter 04402/8633884 melden.

Nach der Enthüllung des obigen Schildes, hatten die Gäste noch die Gelegenheit, bei einer Tasse Tee / Kaffee und selbst gebackenem Kuchen mit den Akteuren zu plaudern.

Einige Bilder der Einweihungsfeier:

begruessung.jpg

gaeste.jpg

uhr.jpg

schild1.jpg

schild2.jpg

herzlich_willkommen.jpg

jann.jpg

praesent.jpg

aussen1.jpg

© 2019 freeline und der Betreiber von www.drk-ammerland.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber.Datenschutz-Anbieter Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz-Mitarbeiterschulung